21.
August 2019

17.08.2018 Bauarbeiten an der Leinebrücke gehen voran

Seit Januar 2018 hat die HBS GmbH den Auftrag der Sanierung die Leinebrücke in Neustadt am Rübenberge. Nachdem zunächst Vermessungsarbeiten durchgeführt und die ganze Brücke im Quer- und Längsschnitt aufgenommen wurde, konnte im Anschluss mit den ersten „richtigen“ Arbeiten am Brückenbauwerk begonnen werden:

Es wurden Kernbohrungen durch die Stege der Brücke hergestellt. Diese werden für die Durchführung der Quer- und Längsspannglieder benötigt. Im Anschluss wurden mittels Höchstdruckwasserstrahlen (HDW) die Oberflächen der Brücke aufgeraut. Ein notwendiger Schritt, um eine Verzahnung zwischen neuem und altem Beton zu gewährleisten. Im Juli konnten dann – unter Vollsperrung der Brücke – die Anker- und Umlenkblöcke betoniert werden. Zeitgleich wurden die ebenfalls notwendigen Stahlkonstruktionen für die Längsspanngliedführung angebracht.

Aktuell werden die Querspannglieder in beiden Fahrtrichtungen gespannt. In einer weiteren Vollsperrung wird in Kürze die Brücke angehoben, um an einem Widerlager die Lager austauschen zu können.

Als nächster Schritt werden die Längsspannglieder geliefert, eingezogen und ebenfalls gespannt. Sobald dieser Spannvorgang abgeschlossen ist, sind die Arbeiten „unter der Brücke“ erledigt und es geht auf der Brücke mit den nächsten Arbeiten weiter.